Impressum

Society for Blood Concentrates and Biomaterials e.V. (SBCB)


Hügelstr. 2
60435 Frankfurt
Tel.: 069-257 871 61

E-Mail: info@sbcb-community.com

 

Verantwortlicher: Prof. Dr. Dr. Dr. Shahram Ghanaati

Vorstand i.s.d. § 26 BGB: Vorsitz: Prof. Shahram Ghanaati | 
(Vereinsregister: Amtsgericht Frankfurt, VR 16848)

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet bzw. auf lizenzfreie Werke zurückgegriffen. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.

Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird SBCB derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Die Übernahme und Nutzung der Inhalte zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der SBCB e. V. Insbesondere die Verwendung des SBCB e.V. Logos durch Nichtmitglieder des SBCB e.V. oder die missbräuchliche Nutzung des SBCB e.V. Logos durch jede natürliche sowie juristische Person ist untersagt.

Kontakt

Sie wünschen weitere Informationen oder haben Fragen zur SBCB?
Schicken Sie uns eine E-Mail an:  info@sbcb-community.com

„Datenschutzerklärung gem. Art. 13 DSGVO“

Kurzüberblick: 

 

Auf seiner Website informiert der Verantwortliche, die Gesellschaft für Blutkonzentrate und Biomaterialien e.V. (SBCB), über Forschungsaktivitäten und Weiterbildungsangebote. Um Ihnen diese Informationen zum Abruf bereitstellen zu können, verarbeitet er personenbezogene Daten in Form von Daten, um diese Medieninhalte an Ihr IT-Gerät, z.B. Ihr Smartphone, zu übermitteln (Logfiles) und um die Seitendarstellung zu optimieren (Cookies). 

 

Der Verantwortliche erhebt und verarbeitet Ihre Kontaktdaten und Ihre Nachrichteninhalte, wenn Sie mit ihm über Kontaktformulare oder andere Kommunikationsmittel, z.B. per E-Mail, in Kontakt treten, um Ihnen ggf. zu antworten.

 

Um seine Produkte noch besser zu vermarkten, würde der Verantwortliche gerne mehr über Ihre Interessen und Ihr Nutzungsverhalten erfahren. Daher wertet er aus, wie Sie seine Website nutzen. Dabei kommen Analysesoftware und Dienste von Drittanbietern zum Einsatz. 

 

Im Anschluss finden Sie Informationen über die Datensicherheit und Ihre Rechte als Nutzer. Anfragen, Anträge und Anregungen zum Datenschutz richten Sie bitte an den Verantwortlichen.

 

Inhalt der Datenschutzerklärung:

 

A. Datenverarbeitung auf der Website

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für diese Website ist folgende Stelle verantwortlich gem. Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (fortan: „Verantwortlicher“):

Society for Blood Concentrates and Biomaterials e.V. (SBCB)

Hügelstr. 2

60435 Frankfurt

Telefon: 069-257 871 61

E-Mail:  info@sbcb-community.com

Datenverarbeitung über Kommunikationsmittel

 

a) Umfang der Verarbeitung

Der Verantwortliche ist per Post, E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder ggf. über Soziale Netzwerke für Ihre Anfragen erreichbar. Einfache Anfragen, die keine Identifizierung Ihrer Person erforderlich machen, können anonym erfolgen. Soweit Ihre Identifizierung erforderlich sein sollte, z.B. um Ihnen zu antworten oder Sie zurückzurufen, erhebt der Verantwortliche Ihre Kontaktdaten.

Wenn Sie über das Kontaktformular des Verantwortlichen eine Nachricht schreiben, erfasst er die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Nachrichteninhalt). Darüber hinaus erfassen erfasst er Ihre IP-Adresse und Logfiles über das Datum und die Uhrzeit des Nachrichtenversands. 

 

b) Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie zu identifizieren, um Ihre Nachricht ggf. einem bestehenden Vertrag, einer Stellenanzeige, einem Bewerbungsverfahren oder einer sonstigen geschäftlichen Beziehung zuzuordnen, zu speichern, zu beantworten oder ggf. weiterzuleiten. 

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie dem Verantwortlichen anlässlich der Korrespondenz mit Ihnen eine Einwilligung erteilt haben, z.B. im Rahmen des Kontaktformulars, darf er Ihre Daten im Rahmen Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO verarbeiten. 

Die Verarbeitung Ihrer Daten kann im Einzelfall für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, die auf Ihre Anfrage erfolgen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann auch aufgrund der berechtigten Interessen des Verantwortlichen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erfolgen.

 

d) Berechtigte Interessen

Der Verantwortliche hat ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran, über seine Kontaktformulare und (elektronische) Kommunikationsmittel für die Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen mit Interesse an seinen Produkten erreichbar zu sein und auf Ihre Anfragen zu antworten. Zudem hat er ein berechtigtes Interesse, Ihre Daten zu verarbeiten, soweit Sie z.B. Geschäftsführer, Beschäftigter, Stellenbewerber, Kunde, potenzieller Kunde oder sonstiger Vertreter eines Vertragspartners des Verantwortlichen sind. Der Verantwortliche erhebt auch Informationen, um Ihre Stellenbewerbung zu prüfen. Er verarbeitet Ihre Daten zudem zum Zweck der Vertragserfüllung, der Geltendmachung oder der Abwehr von Ansprüchen. 

e) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel von dem Verantwortlichen verarbeitet. Dieser gibt Ihre personenbezogenen Daten, die er über elektronische Kommunikationsmittel erhalten hat, an externe Empfänger nur weiter, soweit dies im Einzelfall erforderlich ist, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.

f) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten an die Fa. Wix.com Ltd., 40 Namal Tel Aviv St., Tel Aviv 6350671, Israel. Bei Israel handelt es sich um einen Drittstaat für den die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat.

g) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind. Bewerbungsunterlagen werden bis mindestens zwei Monate nach Zugang der Ablehnung aufbewahrt (§ 15 Abs. 4 AGG). Rechnungsbelege werden 10 Jahre, Handelsbriefe 6 Jahre lang aufbewahrt.

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). 

Soweit der Verantwortliche die Verarbeitung Ihrer Daten auf die von Ihnen erteilte Einwilligung oder auf einen Vertrag stützt, steht Ihnen ein Recht zum Widerspruch nicht zu. 

 

i) Bereitstellungspflicht 

Ihre personenbezogenen Daten wie Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse sind erforderlich, um die Anfrage über das Kontaktformular an den Verantwortlichen zu übermitteln. Im Übrigen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten freiwillig. Im Falle der Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten kann es ein, dass der Verantwortliche Ihre Anfragen, Anträge oder Wünsche nicht bearbeiten oder beantworten kann. Sollten Sie dem Verantwortlichen im Kontaktformular Ihre E-Mail-Adresse nicht oder unrichtig bereitstellen, kann er Ihnen allerdings nicht antworten.

Datenverarbeitung durch Logfiles

a) Umfang der Verarbeitung

Bei jedem Aufruf der Website des Verantwortlichen https://www.sbcb-community.com erfasst dessen System automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem, mit dem Sie als Nutzer die Website des Verantwortlichen aufrufen. Diese Daten werden auf dem Server des Verantwortlichen in einer Protokolldatei (sogenannte Logfiles) gespeichert und verarbeitet. Folgende personenbezogene Daten werden hierbei erhoben: 

Logfiles speichern unter anderem die IP-Adresse, den verwendeten Browser, Uhrzeit und Datum und das genutzte System eines Seitenbesuchers. Die IP-Adresse ist eine Zahlenkette, die für den Zeitpunkt des Aufrufs der o.g. Website Ihr Computersystem eindeutig zuordnet. Bei dem Verantwortlichen werden nur anonymisierte IP-Adressen von Besuchern der Website gespeichert. Auf Webserver-Ebene erfolgt dies dadurch, dass im Logfile standardmäßig statt der tatsächlichen IP-Adresse des Besuchers z.B. 123.123.123.123 eine IP-Adresse 123.123.123.XXX gespeichert wird, wobei XXX ein Zufallswert zwischen 1 und 254 ist. Die Herstellung eines Personenbezuges ist nicht mehr möglich.


b) Zweck der Verarbeitung

Die IP-Adresse dient dem Empfang und Versand von Datenpaketen und ermöglicht, dass ein Nutzer eine Website abrufen kann. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse auf dem Server des Verantwortlichen ist notwendig, um nach dem Aufruf dieser Website die Seiteninhalte an das Computersystem des Nutzers zu übermitteln, damit dieser die Inhalte wahrnehmen kann.

Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und eventuell auftretende Übermittlungsfehler feststellen zu können. Zudem dienen diese Daten dem Verantwortlichen zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit seiner informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.


c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der berechtigten Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

d) Berechtigte Interessen

Der Verantwortliche hat ein berechtigtes Interesse daran, die oben genannten personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke zu verarbeiten, um zu gewährleisten, dass seine Produkt- und Dienstleistungsinformationen online abrufbar sind. 


e) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an die EDV-Abteilung des Verantwortlichen und an seine Auftragnehmer, die zum Hosting und zur Bereitstellung der IT-Ressourcen für den Betrieb der Website beauftragt sind , weitergegeben.

f) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten an die Fa. Wix.com Ltd., 40 Namal Tel Aviv St., Tel Aviv 6350671, Israel. Bei Israel handelt es sich um einen Drittstaat für den die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat.


g) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die IP-Adresse des Nutzers muss für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben, um die Nutzung der Website zu ermöglichen.

Im Falle der Speicherung Ihrer Daten in der Protokolldatei werden die darin erhobenen Daten unbefristet gespeichert.

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten als Nutzer überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung und Abwehr von Rechtsansprüchen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website und zur Erstellung der Protokolldatei ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Der Nutzer kann daher dieser Art der Verarbeitung nicht widersprechen.

i) Bereitstellungspflicht 

Die Verarbeitung von Logfiles ist erforderlich, um die Website richtig darzustellen. Für den Fall, dass Sie keine IP-Adresse bereitstellen, ist der Seitenabruf aus technischen Gründen ausgeschlossen.

Datenverarbeitung durch Cookies

 

a) Umfang der Verarbeitung

Auf seiner Website verwendet der Verantwortliche sogenannte Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf dem IT-System des Nutzers gespeichert werden, sobald er die Website des Verantwortlichen aufruft. Cookies enthalten charakteristische Zeichenfolgen, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglichen.

Der Verantwortliche setzt Cookies ein, um seine Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Seitenelemente der Website machen es erforderlich, dass der aufrufende Internetbrowser auch nach einem Seitenwechsel innerhalb der Website identifiziert werden kann. 

 

Die verwendeten Cookies sind nachfolgend genauer beschrieben:

 

1. unbedingt erforderliche Cookies

Der Zweck der Verwendung unbedingt technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen der Internetseite des Verantwortlichen können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Internetbrowser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Mit diesen technisch notwendigen Cookies werden Daten erhoben, gespeichert und an den Verantwortliche übermittelt, um den Abruf ihrer Website zu ermöglichen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

 

2. Funktionale Cookies

Funktionale Cookies werden eingesetzt, um personalisierte Daten, wie z.B. Ihre Sprachpräferenz anonymisiert zu speichern und so beim nächsten Mal automatisch wieder aufzurufen. Funktionale Cookies können außerdem dazu genutzt werden, angeforderte Funktionen wie das Abspielen von Videos zu ermöglichen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und verfolgen nicht Ihre Bewegung auf anderen Internetseiten.

 

3. Cookies für Analysen und Statistiken

Statistik-Cookies erfassen Informationen pseudonym. Diese Informationen helfen dem Verantwortlichen, zu verstehen, wie seine Besucher die Webseite nutzen, zum Beispiel welche Seiten besonders häufig geklickt werden. Dadurch kann er seine Inhalte und Funktionen an Ihre Interessen anpassen. Bei Deaktivierung können Probleme mit einzelnen Funktionalitäten der Webseite auftreten.

4. Marketing und sonstige Third-Party-Cookies

Cookies für Marketing und Cookies von Dritten (Third-Party-Cookies), werden von dem Verantwortlichen genutzt, um den Erfolg von Marketingmaßnahmen messen zu können z.B. ob man eine Webseite besucht hat. Sie können auch dazu dienen, diese im Anschluss entsprechend zu steuern z.B. die Häufigkeit einer angezeigten Anzeige zu limitieren. Es ist möglich, dass diese Information mit Dritten, wie z.B. Werbetreibenden, geteilt wird. Häufig werden diese Cookies auch mit Seitenfunktionalitäten von Dritten verbunden.

 

b) Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen der Internetseite des Verantwortlichen können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Internetbrowser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Mit diesen technisch notwendigen Cookies werden Daten erhoben, gespeichert und an den Verantwortlichen übermittelt, um den Abruf seiner Website zu ermöglichen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

 

Cookies, die technisch nicht notwendig sind, setzt der Verantwortliche ein, um seine Zielgruppen besser kennenzulernen, ihre Interessen auszuwerten und um sie im Wege von Direktmarketing auf seine Produkte und sein Unternehmen aufmerksam zu machen.

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie dem Verantwortlichen über den Cookie-Banner für technisch nicht notwendige Cookies eine Einwilligung erteilt haben, darf er Ihre Daten im Rahmen Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO verarbeiten. Für Cookies, die technisch notwendig sind, um diese Internetseite zu betreiben, erfolgt die Verarbeitung aufgrund der berechtigten Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

 

d) Berechtigte Interessen

Der Verantwortliche hat ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse an der Außendarstellung seines Unternehmens und an der Bewerbung seiner Produkte. Technisch notwendige Cookies helfen dem Verantwortlichen bei der optimalen Darstellung der Website.  

 

e) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die Daten der Cookies werden an internen Stellen des Verantwortlichen und an seine Auftragnehmer, die zum Hosting und zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben.

 

f) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten an die Fa. Wix.com Ltd., 40 Namal Tel Aviv St., Tel Aviv 6350671, Israel. Bei Israel handelt es sich um einen Drittstaat für den die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat. 

 

g) Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Verarbeitung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Cookies werden auf dem IT-System des Nutzers gespeichert und von diesem an den Server des Verantwortlichen übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Speicherung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

 

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten des Nutzers überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung und Abwehr von Rechtsansprüchen. Werden Cookies für die Website des Verantwortlichen deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website, z.B. der Warenkorb des Shops, vollumfänglich genutzt werden. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website durch technisch erforderliche Cookies ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Der Nutzer kann daher dieser Art der Verarbeitung nicht widersprechen.

i) Bereitstellungspflicht 

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von Cookies ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten kann es sein, dass der Verantwortliche Ihr IT-System nicht adressieren und Sie seine Website nicht oder nicht vollumfänglich nutzen können.

 

Datenverarbeitung durch Cookie-Banner 

a) Umfang der Verarbeitung

Durch den Einsatz eines Cookie-Banners werden Cookies und IP-Adressen verarbeitet. 

b) Zweck der Verarbeitung

Mithilfe des Cookie-Banners erteilen Sie dem Verantwortlichen Ihre Einwilligung bzgl. der Datenverarbeitung durch Cookies und bzgl. weiterer Verarbeitungen. 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Diese Verarbeitung wird auf die Wahrnehmung berechtigter Interessen gestützt, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.  

d) Berechtigte Interessen

Der Cookie-Banner wird verwendet, weil der Verantwortliche ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran hat, Sie zu bitten, ihm die Datenverarbeitung auch bzgl. Analyse- und Marketing-Anwendungen zu gestatten, damit der Verantwortliche seine Website optimieren kann. 

e) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel von dem Verantwortlichen mithilfe des Dienstes Wix.com erhoben. 

f) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten an die Fa. Wix.com Ltd., 40 Namal Tel Aviv St., Tel Aviv 6350671, Israel. Bei Israel handelt es sich um einen Drittstaat für den die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat.

g) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind.

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben das Recht, der Speicherung des Cookie-Banner Cookies zu widersprechen. 

i) Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Im Falle der Nichtbereitstellung kann es sein, dass Sie die Cookie-Banner nicht wegklicken können. 

Datenverarbeitung durch Newsletter

 

a) Umfang der Verarbeitung

Wenn Sie über die Angebote des Verantwortlichen auf dem Laufenden bleiben wollen, sendet er Ihnen gerne regelmäßig seinen E-Mail-Newsletter zu. Hierzu müssen Sie sich per E-Mail registrieren. Dazu werden nur Ihr Namen oder Firma und Ihre E-Mail-Adresse benötigt. Bei der Registrierung wird Ihre IP-Adresse und ein Zeitstempel erhoben. 

Der Versand des Newsletters erfolgt über das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Dabei wird an Sie nach der Anmeldung für den Newsletter noch eine Bestätigungsmail versendet, durch die die Anmeldung durch Anklicken eines entsprechenden Links ausdrücklich bestätigt werden muss. 

 

b) Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden von dem Verantwortlichen ausschließlich für eigene Werbezwecke zum Newsletter-Versand verwendet. Die IP-Adresse und der Zeitstempel werden erhoben, um die IT-Systeme des Verantwortlichen vor Missbrauch zu schützen. 

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Für die Zusendung des Newsletters holt der Verantwortliche bei der Registrierung und ggf. über das Double-Opt-In-Verfahren Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO ein. 

Die Erklärung der Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. Dazu bitte auf „Unsubscribe“ in der Newsletter-E-Mail klicken.

 

d) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel von dem Verantwortlichen verarbeitet. 

 

e) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht ins Ausland, es sei denn, Sie sind ausdrücklich damit einverstanden. 

 

f) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind.

 

g) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Da die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO basiert, haben Sie kein Widerspruchsrecht. Allerdings können Sie den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch eine entsprechende Mitteilung an den Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung löscht dieser Ihre E-Mailadresse unverzüglich aus seinem Newsletter-Verteiler.

 

h) Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Ihre personenbezogenen Daten wie Namen/Firma und E-Mail-Adresse sind erforderlich, um Ihnen den Newsletter zuzusenden. Im Übrigen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten freiwillig. Im Falle der Nichtbereitstellung oder unrichtigen Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten kann es ein, dass der Verantwortliche Sie nicht in den Verteiler aufnehmen kann.

Datenverarbeitung durch Google 

 

a) Umfang der Verarbeitung

Der Verantwortliche setzt Dienstleistungen von Google ein (derzeit: Google reCAPTCHA). Dafür ist die Fa. Google Ireland Ltd., Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland, verantwortlich.

Die Datenschutzerklärung von Google ist abrufbar unter: http://policies.google.com/privacy

Die Kontaktaufnahme zum Datenschutzbeauftragten von Google erfolgt über: https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form.

 

b) Zwecke der Verarbeitung

Der Verantwortliche setzt Google reCAPTCHA ein. Mit Google reCAPTCHA wird überprüft, ob die Dateneingabe auf der Website des Verantwortlichen durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt.

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung erteilen Sie dem über den Cookie-Banner, der Ihnen bei Ihrem ersten Besuch auf der Website des Verantwortlichen oder nach der Löschung des zum Banner gehörenden Cookies angezeigt wird.  

Soweit personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden, weist der Verantwortliche Sie darauf hin, dass nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und Auffassung der deutschen Aufsichtsbehörden für den Datenschutz der Schutz Ihrer Daten in den USA nicht gesichert ist. Es sei nicht ausgeschlossen, dass Strafverfolgungsbehörden und Geheimdienste personenbezogene Daten von EU-Bürgern aufgrund US-amerikanischer Gesetze erheben und verarbeiten dürfen. Ferner besteht in den USA die Möglichkeit, dass die Geltendmachung von Betroffenenrechten nicht in mit in der EU vergleichbarer Weise gewährleistet ist. Der Verantwortliche hat daher mit dem oben genannten Diensteanbieter einen Vertrag über Auftragsverarbeitung und EU-Standardvertragsklauseln geschlossen, um auf diese Weise für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu sorgen. Darüber hinaus bittet der Verantwortliche Sie, ihm vor dem Hintergrund dieser rechtlichen Risiken Ihre ausdrückliche Einwilligung zu erteilen,  Ihre Daten dennoch einem in den USA gelegenen Unternehmen des oben genannten Dienstleisters verarbeiten zu lassen. Diese Einwilligung wird auf Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO gestützt und kann natürlich jederzeit widerrufen werden. 

 

d) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten, werden an den Auftragsverarbeiter, Google Ireland Ltd., Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland, übermittelt.

 

d) Drittstaatenübermittlung

Personenbezogene Daten werden zum Teil in die USA übermittelt. In den USA gibt es kein angemessenes Datenschutzniveau. Das bedeutet, dass die Rechte der Nutzer, z.B. das Recht auf Auskunft oder Löschung nicht genauso effektiv geltend gemacht werden kann, wie in der EU. 

 

Der Nutzer erklärt, dass er diese Umstände zur Kenntnis genommen hat und erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Verantwortliche seine personenbezogenen Daten an diesen Auftragnehmer übermittelt. Diese Übermittlung wird auf Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO gestützt. 

     

Zudem erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten nur aufgrund der im Wege des Cookie-Banners erteilten Einwilligung des Nutzers (Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). 

 

f) Dauer der Speicherung

Über die von den oben genannten Diensten erstellten Auswertungen, Berichte oder Funktionen hinaus speichert der Verantwortliche keine personenbezogenen Daten. 

 

g) Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von Google Analytics ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten treten keine Beeinträchtigungen auf.

 

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenverarbeitung durch Google reCAPTCHA

g) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind.

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). 

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten als Nutzer überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung und Abwehr von Rechtsansprüchen.

i) Bereitstellungspflicht 

Der Nutzer ist nicht verpflichtet, seine personenbezogenen Daten bereitzustellen.

Datenverarbeitung für Präsenz-Kurse

a) Umfang der Verarbeitung

Der Verantwortliche bietet über seine Website auch die Anmeldung von Präsenz-Kursen an. Melden Sie sich für einen der vom Verantwortlichen angebotenen Kurse an, verarbeitet er Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Geburtsdatum, (E-Mail-)Adresse, Bankkontodaten).    

 

b) Zweck der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet die o.g. personenbezogenen Daten, um die mit seinen Kursteilnehmern eingegangenen Verträge zu erfüllen.

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten von Kursteilnehmern mit dem Ziel der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

d) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden nur vom Verantwortlichen verarbeitet. 

 

e) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten an die Fa. Wix.com Ltd., 40 Namal Tel Aviv St., Tel Aviv 6350671, Israel. Bei Israel handelt es sich um einen Drittstaat für den die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen hat. 

f) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind.

g) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Soweit der Verantwortliche die Verarbeitung Ihrer Daten auf die von Ihnen erteilte Einwilligung oder auf einen Vertrag stützt, steht Ihnen ein Recht zum Widerspruch nicht zu. 

h) Bereitstellungspflicht 

Die Bereitstellung der Daten ist erforderlich, um einen Vertrag zu schließen.

B. Datenverarbeitung im Verein

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für diese Website ist folgende Stelle verantwortlich gem. Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (fortan: „Verantwortlicher“):

 

Society for Blood Concentrates and Biomaterials e.V. (SBCB)

Hügelstr. 2

60435 Frankfurt

 

Telefon: 069-257 871 61

E-Mail:  info@sbcb-community.com

Datenverarbeitung bei Vereins- und Nichtmitgliedern 

a) Umfang der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten von Vereinsmitgliedern und Nichtmitgliedern (z.B. Namen, Geburtsdatum, (E-Mail-)Adressen, Telefonnummer, Bankdaten) im Rahmen eines Beitrittsantrags, im Rahmen der Vereinsziele, im Falle einer Mitgliederanfrage oder im Rahmen einer Spende. 

 

b) Zweck der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten im Rahmen der Vereinsziele. Zu diesen Vereinszielen gehören u.a. die Mitgliederverwaltung (einschließlich Aufnahme neuer Mitglieder, Beitragsverwaltung), Vereinsprotokolle, Mitgliederlisten und -einsichtnahmen im Zusammenhang mit Mitgliederversammlungen.

 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten von Vereinsmitgliedern und Spendern mit dem Ziel der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

d) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden nur vom Verantwortlichen verarbeitet und ggf. an Vereinsmitglieder oder Finanzbehörden übermittelt.

 

e) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht ins Ausland, es sei denn, Sie sind ausdrücklich damit einverstanden.

 

f) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind. Die Daten von Mitgliedern werden solange verarbeitet, wie diese Vereinsmitglied sind. Die Daten von Spendern werden solange aufbewahrt, wie dies aus steuerrechtlichen Pflichten nötig ist. 

g) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Soweit der Verantwortliche die Verarbeitung Ihrer Daten auf die von Ihnen erteilte Einwilligung oder auf einen Vertrag stützt, steht Ihnen ein Recht zum Widerspruch nicht zu. 

h) Bereitstellungspflicht 

Die Bereitstellung der Daten ist erforderlich, um einen Vertrag zu schließen.

C. Begriffsbestimmungen und Betroffenenrechte

 

a) Warum gibt es diese Information?

Der Gesetzgeber verpflichtet den Verantwortlichen, den Nutzer gemäß Art. 13 und Art. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu informieren. Im Folgenden wird mitgeteilt, in welchem Umfang der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Nutzers verarbeitet und welche Rechte dem Nutzer zustehen.

Grundsätzlich werden keine personenbezogenen Daten von Nutzern verarbeitet, es sei denn, die Verarbeitung ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften („Rechtsgrundlagen“) gestattet. Eine dem Verantwortlichen durch den Nutzer freiwillig und nach vorheriger Unterrichtung erteilte Einwilligung kann ebenfalls eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers darstellen.

 

b) Was sind personenbezogene Daten und wer ist betroffen?

„Personenbezogene Daten“ sind gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „Nutzer“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Es gibt viele Sachverhalte, bei denen die Verantwortung für die Verarbeitung solcher personenbezogener Daten beim Verantwortlichen liegt, was die von der Verarbeitung betroffene Person zum Nutzer macht. Als Nutzer gelten z.B. Nutzer der Websites des Verantwortlichen, Sender und Empfänger von Briefen, E-Mails oder anderen Mitteilungen des Verantwortlichen sowie Anrufer und Angerufene, Mandanten oder andere an einer Rechtsberatung interessierte Personen, Auftragnehmer, Beschäftigte, Kunden, Lieferanten oder Kooperationspartner des Verantwortlichen.

 

c) Was sind die Rechtsgrundlagen?

Soweit der Verantwortliche für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung des Nutzers eingeholt hat, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Nutzers erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen des Nutzers oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Nutzers dem erstgenannten Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

In dieser Datenschutz-Information wird dem Nutzer mitgeteilt, zu welchen Zwecken und aufgrund welcher Rechtsgrundlage seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

 

d) Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert bzw. wann werden sie gelöscht?

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, nach denen der Verantwortliche zur Aufbewahrung der personenbezogenen Daten verpflichtet ist, festgelegt ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft; es sei denn, dass eine weitere Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich ist.

e) Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen kommen zum Einsatz?

Die Gewährleistung der Datensicherheit ist dem Verantwortlichen ein besonders wichtiges Anliegen. Er setzt daher angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ein, insbesondere zum Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers vor Gefahren bei Datenübertragungen und zum Schutz gegen Kenntniserlangung durch Dritte. Die Datensicherheitsmaßnahmen werden jeweils entsprechend dem aktuellen Stand der Technik überprüft und angepasst. Die Verarbeitung personenbezogener Daten über die Website des Verantwortlichen ist https-verschlüsselt.

 

f) Welche Rechte habe ich als Nutzer?

1. Recht auf Widerruf der Einwilligung: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO seine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf.

 

2. Recht auf Auskunft: Der Nutzer hat gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über seine beim Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere kann er Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen seine Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft seiner Daten, sofern diese nicht beim Verantwortlichen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

 

3. Recht auf Berichtigung: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung seiner beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

4. Recht auf Löschung und Vergessenwerden: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung seiner beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

5. Recht auf Einschränkung: Der Nutzer hat gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von ihm bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Nutzer aber deren Löschung ablehnt und der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, der Nutzer jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder der Nutzer gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit: Der Nutzer hat gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, seine personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

7. Recht auf Beschwerde: Der Nutzer darf sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel kann er sich hierfür an die Aufsichtsbehörde seines üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Sitzes des Verantwortlichen wenden.

8. Widerspruchsrecht: Sofern die personenbezogenen Daten des Nutzers auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 UAbs. 1 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, hat der Nutzer das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation des Nutzers ergeben. 

Für die Geltendmachung des Widerspruchsrechts genügt eine E-Mail an den Verantwortlichen.

Ansprechpartner für Datenschutzfragen: Herr Rechtsanwalt Dr. Marc Maisch, Neuhauser Str. 15, 80331 München, Tel.: 089 265675 - www.socialmediaanwalt.com  www.datenklau-hilfe.de  www.gesunder-datenschutz.de 

Stand: Februar 2022